Lanzarote 2011

 

Lanzarote ist eine kanarische Insel mit ganzjährig mildem Klima. Die Landschaft ist sehr karg und geprägt durch grosse, schroffe Lavafelder. 

 

Empfehlenswert ist es, sich ein Auto zu mieten um die Landschaft zu erkunden. Für Wassersportfans hat die Insel auch einiges zu bieten, vor allem für Kite- und Windsurfer (sofern der Wind bläst...)

 

 

Wir verbrachten zwei Wochen im komfortablen Hotelkomplex Grand Teguise Playa in Playa Teguise. 

 

Wir waren sehr zufrieden mit allem, vor allem das Zimmer in der obersten Etage mit tollem Ausblick gefiel uns sehr gut. Das Publikum ist eher älteren Semester, meist aus Grossbritannien. Besonders toll fanden wir die zentrale Lage und die Nähe zum Meer. Direkt gegenüber liegt eine schöne Badebucht, welche zum Schwimmen einlädt. Doch Vorsicht vor den Medusen. Aaaaaah!

 

 

Hotel Grand Teguise Playa

 

Einige Strandimpressionen (in schwarz-weiss!!!!)

 

Isla Graciosa, die kleine Schwesterinsel, lässt sich bequem mit der Fähre erreichen. Schön zum Wandern und Baden.

 

Unsere erste Wanderung von Costa Teguise aus. Verwitterte Lavafelder und Meer wohin man sieht.

 

Im Naturschutzgebiet in Mitten der Vulkanfelder kann man mit Bussen Rundfahrten machen und eine auf dem Vulkanschlot gegrillte Wurst geniessen.